Menu

Als Drummer auf Tour brauchst du ein Drumset auf Profi-Niveau, das genau zu dir passt. Ohne Kompromisse.
Entdecke Case Drum.

Das Case Drum im Transportmodus
Verstaue dein Drumset in nur einem, ultrakompakten Case.

Das Case wird durch seine unschlagbare Größe von nur 54 x 54 x 75cm der wohl beste Begleiter auf jeder Tour. So bleibt mehr Zeit für dich, deine Band, den Soundcheck und das allerwichtigste: Den Spaß am Spiel!

Superpraktisch – das kleine Case für die zwei Fußmaschinen lässt sich mit seiner Größe von 54 x 54 x 23cm ganz einfach auf dem größeren Case befestigen! Hier hast du noch genügend Platz für Drumsticks und diverse Kleinteile.

Das geniale: Die Bass Drum ist gleichzeitig der Sitz! Lass dich von ordentlichem Schalldruck und fettem Kick-Sound überraschen. Genieße den satten Klang und das einzigartige Spielgefühl.

Alle Materialien und Komponenten machen das Drumset zu einem High Quality Kompaktschlagzeug was nicht nur gut aussieht sondern absolut einzigartig ist. Gemacht für höchste Ansprüche.

Empfohlen von Tony Liotta

Der weltberühmte Kult-Drummer und Produzent spielt das Case Drum nicht nur wegen des guten Handlings auf Tour, sondern besonders wegen seinem satten Klang. Insbesondere die Tatsache, dass man die Bass Drum nicht nur hört, sondern auch als Vibration spürt, verleiht ihm das ganz besondere Spielgefühl.

www.tonyliotta.com

Tony Liotta
Das Design – Einzigartig!
Überzeuge dich selbst.
Erfinder Thomas Pelzer
Das sagt der Erfinder

Thomas Pelzer
Drummer bei Johnny Cash Experience und Reese & The Rebels

Als ich im Jahr 1986 anfing das Schlagzeugspiel zu erlernen habe ich mir noch keine Gedanken darüber gemacht, wie aufwendig es sein würde, das komplette Set von einem Gig zum nächsten zu transportieren. Eigentlich war mir auch nicht so wichtig, wie gut das Set klingt, denn ich hatte einfach nur Spaß, die Rythmen zu lernen und meine ersten Versuche mit den Jungs aus der Band zu teilen.

→ Weiter lesen...

Doch die Zeit bringt auch die Erfahrung und bereits in den 90ern fragte ich mich, wann endlich jemand ein Drumset erfinden wird, dass nicht nur gut klingt und stabil ist, sondern auch klein und handlich zu transportieren ist und bestenfalls auch noch cool aussieht.

So begann eine verzweifelte Suche, verbunden mit den Tests verschiednener kompakter Sets, die auf dem Markt angeboten wurden und der Erkenntnis, dass mein Traumset nicht zu bekommen war.

Erst 2013 gab ich die Suche auf und fing an, mir mein eigenes System auszudenken. Zunächst am Bildschirm im 3D Programm versuchte ich virtuell meine Kessel an ein Racksystem zu bringen, welches so klein wie möglich zusammen zu setzen war. Nach ca. einem Jahr hatte ich tatsächlich das Gefühl, dass es funktionieren kann und fing an einen Prototypen zu bauen.

Angetrieben von der Aussicht, als Drummer mal mit nur einem Case die Bühne zu betreten, überwand ich alle Schwierigkeiten, die beim Bau auftraten und sammelte auf diese Weise eine beträchtliche Menge an Kleinteilen aus dem Drumzubehör Shop, die alle nicht wirklich passten. Bis ich dann im September 2015 einen Prototypen fertig stellen konnte, der meinen Ansprüchen zu 90% gerecht wurde und den ich dann als Patent anmelden konnte.

An diesem Punkt wollte ich natürlich der Welt von meinem Werk erzählen, also bot es sich an, auf einer Musikmesse einen Stand aufzubauen und das frisch getaufte Case Drum zu präsentieren. Also meldete ich mich schnell zur Messe bei Musik Produktiv in Ibbenbüren an. Allerdings fand diese bereits Anfang November, also kaum 6 Wochen nach Anmeldung des Patents statt. Ich hatte nur einen Prototypen und keine Ahnung, was man für eine Messe so alles braucht.

Es begann also ein Wettlauf mit der Zeit und ich fertigte ein komplett neues Set an, welches auch die letzten unbefriedigenden 10% an Problemen des Sets löste und bereitete mich gleichzeitzig in Eigenregie auf die Messe vor.

6 Wochen Später präsentierte ich stolz mein Werk den Messebesuchern und erhielt eine so positive Resonanz auf das Case Drum, dass nun daraus ein Unternehmen resultierte, welches nach und nach die Bühnen betritt und für viele Drummer, die ähnlich denken wie ich selbst, eine echte Alternative zu ihren bisherigen Drumsets darstellt.

Ich persönlich bin gespannt, wo die Reise hingeht und freue mich, wenn meine Leidenschaft das Schlagzeug zu spielen durch mich für viele Drummer noch mehr Spielfreude und Erleichterung bei der Arbeit drumherum bringt.

Mit groovigen Grüßen

Thomas Pelzer

↑ Weniger anzeigen